Dzierzon Edelstahlbeizerei GmbH

Dies ist unsere neue Website, die unser Unternehmen und unsere Dienstleistungen darstellen soll.

Wenn Sie auf das Firmenlogo auf der Halle klicken, dann gelangen Sie zu dem virtuellen Rundgang durch unsere Prozesshallen. (Öffnet sich als neuer Tab)

Diese Website befindet sich noch im Aufbau!

Als Dzierzon Edelstahlbeizerei GmbH sind wir Ihr Geschäftspartner im Bereich der hochwertigen Edelstahlbearbeitung im Raum Norddeutschland, mit Sitz in Stuhr bei Bremen. Wir sind bekannt für eine qualitativ hochwertige und schnelle Arbeitsweise im Bereich der Oberflächentechnik. Durch unsere in 2018 neu errichtete Betriebsstätte, sind wir komplett modernisiert und verfügen über den aktuellsten Stand der Technik. Zudem haben wir die Betriebsabläufe optimieren können und sind stolz Ihnen eines der größten Tauchbeizbecken in Norddeutschland präsentieren zu dürfen.

​

Wir bringen Ihre Oberflächen zum Glänzen und beraten Sie gerne!

Was hat es mit dem Edelstahlbeizen auf sich?

Auf Edelstahlteilen, die bearbeitet werden, befinden sich auf der Oberfläche metallische Verunreinigungen - vornehmlich Ferrite (Eisen) - die die Ausbildung der schützenden Chromoxidschicht verhindert. Diese Schicht ist es, die den Edelstahl korrosionsbeständig („rostfrei“) hält. Fehlt diese Schicht, so kann auch Edelstahl rosten.

Durch den Beizvorgang werden mittels einer Säuremischung diese Verunreinigungen angelöst und im nachfolgenden Arbeitsschritt mit Wasserkraft aus 160bar-Hochdruckreinigern entfernt.

Die Chromoxidschicht bildet sich auf der Edelstahloberfläche innerhalb von sieben Tagen selbsttätig aus, um diese Zeitspanne zu verkürzen, werden die Edelstahtteile im dritten Schritt mit einer schwachen Säure passiviert, die nach ihrer Einwirkzeit wieder mit klaren Wasser abgespült wird.

Die mindestens erforderliche Arbeitszeit beträgt 4 Werktage. In den meisten Fällen, sind wir in der Lage ihre bis 12:00 Uhr angelieferten Edelstahlteile noch am selben Tag vorzubereiten und dann zu Beizen. Am darauffolgenden Tag werden die Edelstahlteile gespült, passiviert und gespült.

Am Ende dieser Arbeitsschritte ist die Ware noch Naß, sodass wir keine Qualitätskontrolle durchführen können. Die Teile können erst nach einer Trocknungszeit von mindestens 24 Stunden unserer Endkontrolle unterzogen werden, da erst mit der Trocknung der Oberfläche eventuelle Säurereste und/oder Spülfehler entdeckt werden können. Im nassen Zustand ist dies unmöglich.

Sollten sich Bearbeitungsfehler oder Säurereste finden, so werden die Edelstahlteile von uns umgehend Nachgearbeitet.

Wir benötigen Zeit, um einen qualitativ hochwertigen Zustand der Edelstahloberfläche herzustellen.

Für nass ausgelieferte Ware übernehmen wir generell keine Garantie für die Reinheit der Oberflächen. Sollte es in diesen Fällen zu Beanstandungen kommen, so geht die Nacharbeit gänzlich zu Lasten des Kunden.